Sebastián Inaty (*1983)

Der gebürtige Venezuelaner trat bereits in seiner Heimatstadt Caracas als Jongleur bei Straßenshows auf, wie beispielsweise bei dem Märchenerzähler-Festival in Barquisimeto. In Köln angekommen arbeitete er zunächst als Zirkusdozent im Zirkus und Artistikzentrum Köln (ZAK), wo er seine Erfahrungen im Bereich Jonglage und Diabolospiel festigte. Er nahm am Benefiz-Varieté für die Opfer des Elbenhochwassers 2002 teil und spielte 2005 zusammen mit dem Ensemble „Circustances“ im Kölner Zauber-Ei. 2007 nahm er schon einmal an einer Atemzug-Produktion teil und bespielte im Rahmen der Langen Nacht der Museen den Kölner Skulpturenpark. Sebastián gehört auch zu den Organisatoren des Kölner Gauklerfestes. Im Duo mit dem Jongleur Daan Mackel ist er mit dem Programm „Action cirque en flex“ seit 2010 auf Festivals und Veranstaltungen zu sehen.